Der grzi informiert

EEG: Ausschreibungsdesign für Biomasse in Arbeit

Die Förderung von erneuerbaren Energien soll von administrativ festgelegten Fördersätzen auf Ausschreibungen umgestellt werden. Neben Photovoltaik und Wind soll auch für die Stromerzeugung aus Biomasse die Höhe der EEG-Vergütung wettbewerblich ermittelt werden. Der Zeitplan des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sieht vor, dass die Konsultation zu den Eckpunkten des Ausschreibungsdesigns in der zweiten Jahreshälfte eingeleitet werden soll.
Nähere Informationen zu den Ausschreibungen finden Sie auf den Seiten des BMWi. (Quelle: biogaspartner-Newsletter 06/2015)

Die Positionen des Fachverband Biogas (FvB) und des Biogasrats können Sie hier und hier einsehen.

Entwicklungsmöglichkeiten von gasbasierten Technologien

In seinem Vortrag auf der grzi Mitgliederversammlung am 23.04. 2015 stellt Dr. Graf, Bereichsleiter Gastechnologie der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), Entwicklungsmöglichkeiten von gasbasierten Technologien aus Sicht der Forschung vor.
Schwerpunkt seines Vortrages sind die Ergebnisse der DVGW-Innovationsoffensive „Gastechnologie“, die die Rolle des Gases und sein Entwicklungspotenzial in einem zukünftigen Energieversorgungssystems widerspiegeln.
Zentrale Kernpunkte für die weitere Entwicklung sieht Dr. Graf in Themen wie Gase aus erneuerbaren Energien, Kopplung der Energienetze, GasPlus Technologien in der häuslichen Energieversorgung. Anhand von Beispielen verdeutlicht er Umsetzungsmöglichkeiten in die Praxis.

Zum Download des Vortrags...

Weitere Informationen erhalten Sie unter oder